zurück zu praesenzstellen.de

Fachkräftesicherung in der Region | Berufsbegleitend BWL studieren

Ines Hübner, Bürgermeisterin Velten: "Zum BWL-Studium nach Neuruppin – das ist eine echte Alternative zur Hauptstadt! Nicht nur als eine attraktive Möglichkeit, sich neben dem Beruf in unserer Region fortzubilden. Auch für unsere Firmen vor Ort ist das eine große Chance, ihre erfahrenen Mitarbeitenden weiterzuqualifizieren und sie damit auch langfristig halten zu können. Wir brauchen gut ausgebildete Fachkräfte – egal, welchen Alters! Ich wünsche der Hochschul-Außenstelle in Neuruppin regen Zulauf und allen Studierenden einen erfolgreichen Abschluss." Foto: Stadt Velten/Andreas Tauber

Thomas Günther, Bürgermeister Hennigsdorf: "Ein erfolgreiches Studium der Betriebswirtschaft ist auf alle Fälle ein Türöffner, eine hervorragende Eintrittskarte für die Wirtschaft und die eigene Karriereplanung. Das ist auch nach der Ausbildung möglich. Ich empfehle jungen Mitarbeitenden immer, weiter am Ball zu bleiben. Wenn das sogar in der Region geht, umso besser. Wir brauchen euch!" Foto: Stadtverwaltung Hennigsdorf

Jenny Fulde, stellvertretende Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren Oberhavel: „Stillstand bedeutet bekanntlich Rückschritt! Deshalb bin ich für Weiterbildung und finde die Möglichkeit, diese in der Region vor Ort zu absolvieren, toll. Der BWL- Studiengang in Neuruppin ist eine Bereicherung für viele Fachkräfte und natürlich auch für die Unternehmen, die so ihre wertvollen Mitarbeiter binden können und schlussendlich auch davon als Betrieb profitieren.“ Foto: privat

 

Berufsbegleitendes Studium BWL in Neuruppin zum Wintersemester 2022/2023 Weitere Infos hier:

www.studieren-in-neuruppin.de

 

54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16